Haus der Arrephoren (Arrephorion)

Nahe am nördlichen Felsrand der Akropolis lebten die Tempeldienerinnen im Haus der Arrephoren (vier Tempeldienerinnen der Athene). Die jungen Mädchen stammten aus Familien der gehobenen athenischen Gesellschaft und verbrachten neun Monate auf der Akropolis. Hier wurde von den Arrephoren und den Priesterinnen der Peplos (Gewand) für die Statue der Göttin gewebt. 20 Basen von Arrephoren-Standbildern sind erhalten geblieben.

Von dem an das Gebäude angrenzenden Hof existierte eine Treppe zur Aglauros Grotte, eine zweite zum Peripatos-Rundgang, der um die Akropolis führt.

Vom Haus der Arrephoren ist heute nicht mehr viel zu sehen. Nahe der Nordwand des Akropolis-Plateaus, westlich des Erechtheions, kann man zwischen den Werkstätten der Restaurateure einige Mauerreste erblicken.

Werkstätten
Werkstätten
Mauerreste im Hintergrund
Mauerreste im Hintergrund
Mauern des Arrephorion
Mauern des Arrephorion



Akropolis von Athen im Überblick




Acropolis English
 
© 2005-2017 - URL: www.akropolis.gr/arrephoren.php - Akropolismuseum - Contact